Verbot von Halogenlampen erst 2018

Alle Freunde des unkomplizierten und vor allem lichttechnisch hochwertigen Halogenlichts können sich freuen: Vor einigen Wochen entschieden die EU Gremien, das eigentlich für 2016 angekündigte Halogenlampenverbot um zwei Jahre zu verschieben.

Eigentlich sollten bereits ab September 2016 keine Halogenlampen mehr hergestellt werden dürfen. Einzige Ausnahme waren bisher und bleiben auch jetzt die beiden Lampentypen mit G9- und R7S-Sockel. Das sind die kleinen Hochvolt-Stecklampen und die stabförmigen Halogenlampen, die von Deckenflutern oder Baustrahlern bekannt sind. Jetzt wurde das gesamte Vorhaben um zwei Jahre auf September 2018 verschoben.

Das bedeutet für alle, die Halogenlampen in der Wohnung haben, erst einmal keine Veränderung. Die Lampen gibt es weiterhin zu kaufen und bis 2108 sollten bessere Alternativprodukte mit LED-Technik auch zu günstigeren Preisen verfügbar sein. Wer jedoch neu baut oder renoviert, sollte nach wie vor auf die zukunftsfähige Technik setzen und gleich LED-Leuchten installieren. Sie sind auch deutlich energiesparender als Halogenlampen. Oder günstige Leuchten mit Halogenlampen verwenden, die später mit LED-Lampen ausgestattet werden.



1 Kommentar to “Verbot von Halogenlampen erst 2018”

  1. Ich habe es schon immer gewußt, dass die Zukunft der LED Lampen gehört.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.