Schönes Licht für Bad und Spiegel

Das Bad steht für die Wohlfühloase in der eigenen Wohnung – zumindest wenn man Inneneinrichtern und Wohnzeitschriften glaubt. Gerade bei Renovierungen oder Neubauten wird viel Zeit und Geld in die Auswahl der Bodenbeläge und Möbel im Bad investiert. Und wo immer man ein gelungenes Bad erlebt – ob im Privaten oder auf Reisen im Hotel – zeigt sich, die Mühe lohnt sich. Ein schönes Bad trägt immer zum Wohlfühlen bei.

spiegellichtLicht als Einrichtungselement im Bad darf dabei nicht fehlen. Erst mit der richtigen Beleuchtung wird aus dem Bad die gewünschte Wohlfühloase mit der gesamten Auswahl vom hellem Licht am Spiegel bis zum  gedämpften Licht für die Entspannung in der Badewanne.

In diesem Beitrag geht es um ein verwinkeltes Bad-Ensemble mit einer offenen Dusche, Badewanne und großem Waschtisch. Neben der Beleuchtung des gesamten Raums steht das passende Spiegellicht im Vordergrund.

Raum und Simulation

Das Badezimmer in L-Form unterteilt sich in einen langgezogenen Flur mit WC und offener Dusche und dem eigentlichen Bad mit Badewanne, Waschbecken und Spiegel. Licht im Badezimmer - GrundrissMit 2,7m x 2,2m bzw. 3,9m x 2,2m ist der Waschbereich nicht überaus groß. Er wirkt jedoch großzügig im Vergleich zu anderen Bädern, weil Dusche und WC in den langgezogenen Bereich ausgelagert sind. Der lange, schmale Bereich ist von der offenen Dusche aus gesehen auf einer Länge von 2,5m deckenhoch mit naturfarbenem Steinzeug verkleidet. Dasselbe Material und Farbton findet sich als Bodenbelag und auf dem halbhohen Wandelement für den Waschtisch wieder. Die restlichen Wände und alle Zimmerdecken sind in sehr hellem Weiß mit glatter Oberfläche gestrichen. Die Möbelfronten sind aus sehr dunklem Holz, auch die Einlegeböden für das Einbauregal gegenüber der Tür sind aus diesem Material ebenso wie die Schiebetür zur abgetrennten Sauna. Für das Lichtdesign wird ein dreidimensionales Modell erstellt und mit Möbeln und Leuchten ausgestattet. Diese Anordnung wird berechnet und die Ergebnisse für die unterschiedlichen Lichtszenarien in Normal- und Falschfarbenbildern gezeigt. Die sehr bunten Falschfarbenbilder dienen dazu, auf einen Blick die erreichte Helligkeit zu bewerten und mit den Anforderungen an gutes Licht im Bad zu vergleichen. Alle Ergebnisse der Lichtplanung lassen sich für Raumhöhen von 2,4m bis 2,7m verwenden.

Anforderungen an die Beleuchtung im Bad

Allgemeinbeleuchtung: 200-300 Lux, CRI 80

Spiegelbeleuchtung: 400-500 Lux, CRI 80

Lichtfarbe: nach Geschmack, meist warm-weiss (ca. 3000 Kelvin)

Schutz gegen Spritzwasser: IPX4

Die Allgemeinbeleuchtung stellt eine Art Grundbeleuchtung für das Badezimmer dar. Sie dient der Orientierung und liefert die passende Helligkeit für die normale Nutzung im Bad. Noch heller und vor allem gleichmäßig sollte der Spiegel für Rasur und Kosmetik beleuchtet werden. Das Licht am Spiegel sollte dafür diffus aus vielen Richtungen kommen, um störende harte Schatten im Gesicht zu vermeiden.

In der Dusche dürfen in einem Radius von 1,2m um den Duschkopf und bis in eine Höhe von 2,25m über dem Fußboden nur Leuchten mit einer Kennzeichnung „IPX4“ verwendet werden. Dasselbe gilt für den Bereich von 60cm um die Badewanne. X steht für eine Ziffer, die für den Schutz gegen Staub steht, der ist im Bad eher zweitrangig. Wichtig ist der Schutz gegen Wasser, der durch die 4 am Ende der Bezeichnung gekennzeichnet wird.

Die Einheit Lux (lx) bezeichnet die Beleuchtungsstärke, die auf einer Fläche erreicht wird.
Je größer der Wert, desto heller ist die Fläche.
CRI steht für Farbwiedergabeindex und sagt aus, ob Farben möglichst echt und natürlich wiedergegeben werden.
Je höher der Wert, desto besser ist die Farbwiedergabe.
Die Einheit Kelvin (K) bezeichnet als Farbtemperatur die Lichtfarbe.
Je höher der Wert, desto kälter (tageslichtähnlicher) ist das Licht.

Lichttechnik im Bad

Folgende Lichttechnikarten sind für die Beleuchtung im Bad geeignet:

  • Halogenlicht
  • LED-Licht
  • Energiespar-/ Leuchtstofflampe

Beim Halogenlicht ist die Lichtfarbe durch die Lichttechnik definiert und nicht wählbar. Der große Vorteil von Halogenlampen ist die gute Farbwiedergabe und die immer gleiche Lichtfarbe, ihr Nachteil liegt in der schlechten Energieeffizienz. Daher werden auch viele Halogenlampen nach und nach verboten. Dagegen kann mit den energiesparenden Leuchtstoff- und LED-Leuchten auch ein frischeres Neutralweiß oder sogar ein tageslichtähnliches Licht realisiert werden. Allerdings muss jeder selbst beim Kauf auf die gewünschte Lichtfarbe und eine gute Farbwiedergabe achten. Durch ihre Lichterzeugung sind Energiespar- und Leuchtstofflampen bereits von jeher diffus abstrahlend. Sie sind also prädestiniert für die Spiegelbeleuchtung. Aber auch für Halogen- oder LED-Licht gibt es für den Spiegel geeignete, eher diffus abstrahlende Leuchten. Wenig geeignet sind eng abstrahlende Spots, die durch ihr gerichtetes Licht Schatten werfen und häufig blenden.

Die Leuchten

Für das gezeigte Bad wurden folgende Leuchten verwendet:

  • 9 Deckeneinbauleuchten Carree GT LED von Delta Light
  • 1 Wandleuchte Hide L von FLOS
  • 1 Wandleuchte FLAT 121 von SLV
  • Variante 1: 1 Spiegelleuchte SIMPLICITY von FontanaArte (über dem Spiegel)
  • Variante 2: 2 Spiegelleuchten Pari LED IP44 von Molto Luce (links und rechts vom Spiegel)
  • Regalbeleuchtung selbst gebaut aus LED-Band z.B. von Brumberg Leuchten

Die quadratische Deckeneinbauleuchte Carree GT LED von Delta Light strahlt warm-weißes LED-Licht in einem Winkel von 33° ab. Damit erhalten die Wände entlang des schmalen Gangs zur Dusche und der Fußboden im gesamten Bereich ausreichend Licht. Allerdings sind die Leuchten im Bereich der Dusche enger gesetzt als vom WC bis zur Tür. Hier kommt zum Tragen, dass dunklere und raue Oberflächen mehr Licht erfordern, um dieselbe Helligkeit zu erreichen wie bei glatten und sehr hellen Wänden. Die drei LED-Deckeneinbauleuchten in der Dusche sind in einem Abstand von 60cm platziert. Von der WC bis zur Tür beträgt der Abstand zwischen den Lichtpunkten 1m. Mit IP44 ist die Leuchte auch für die Bereiche um Dusche und Badewanne geeignet, die Spritzschutz erfordern.

Hersteller Delta Light
Leuchte Carree GT LED 3033 
Leuchtmittel integrierte LED mit 7 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Lichtfarbe 3000K (warm-weiß ähnlich einer Halogenlampe),  Farbwiedergabe CRI >80
Lichtstrom 660 Lumen
Abstrahlung direkte Abstrahlung im Winkel von 33°

Als Akzentbeleuchtung vor allem für die stimmungsvolle Beleuchtung beim Entspannen in der Badewanne wurden zwei Wandlampen verwendet, die beide als Regale für leichte Gegenstände verwendet werden können. Somit können die beiden Leuchten verglichen werden, für Wohlfühllicht beim Baden wäre auch eine von beiden ausreichend. Hide L von FLOS nutzt LED für die indirekte Beleuchtung und passt mit ihren 40cm Länge sehr gut neben den Spiegel. Die Höhe orientiert sich an der Unterkante des Spiegels, sie könnte aber auch höher hängen.

Hersteller FLOS
Leuchte Hide L
Leuchtmittel integrierte LED mit 18 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Lichtfarbe 3000K (warm-weiß ähnlich einer Halogenlampe),  Farbwiedergabe CRI 80
Lichtstrom 800 Lumen
Abstrahlung indirekte Abstrahlung

Am anderen Ende der Badewanne ist mehr Platz, daher wurde hier die mit 91cm längere FLAT 121 von SLV in einer Höhe von 1,6m angebracht. Eine Leuchtstofflampe zwischen satinierten Glasscheiben strahlt weiches Licht nach oben und unten ab.

Wandleuchte FLAT 121 von SLVWandleuchte FLAT 121 Lichtverteilungskurve
Copyright by SLV

Hersteller SLV
Leuchte FLAT 121 
Leuchtmittel Leuchtstofflampe T5, 21 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Lichtfarbe und Farbwiedergabe hängen von der gewählten Lampe ab, auch farbige Lampen können verwendet werden. Empfehlung: 830 mit CRI 80 und Lichtfarbe 3000 Kelvin
Lichtstrom ca. 1900 Lumen
Abstrahlung direkte und indirekte Abstrahlung

Auf der Beleuchtung des 1,6m breiten und 0,9m hohen Spiegels liegt ein besonderes Augenmerk. Daher gibt es zwei Varianten zum Vergleich: einmal mit der Wandlampe SIMPLICITY von FontanaArte und im zweiten Beispiel mit zwei Spiegelleuchten Pari LED IP44 von Molto Luce.

SIMPLICITY nutzt Leuchtstofflampe in Kombination mit satiniertem Glas zur weichen Streuung des Spiegellichts. Die geschlitzte Front aus lackiertem Metall lässt als Gestaltungselement etwas Licht nach vorne durch, der Hauptteil wird nach oben unten abgestrahlt und streut als indirektes Licht an Wand, Decke und Spiegeloberfläche.

Simplicity von FontanaArte
Copyright by FontanaArte

Hersteller FontanaArte
Leuchte SIMPLICITY 1x54W
Leuchtmittel Leuchtstofflampe, 54 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Lichtfarbe und Farbwiedergabe hängen von der gewählten Lampe ab.
Empfehlung: 830 mit CRI 80 und Lichtfarbe 3000 Kelvin
Lichtstrom ca. 4400 Lumen
Abstrahlung überwiegend indirekte, diffuse Abstrahlung

Die LED-Leuchte Pari LED IP44 von Molto Luce ist eine reduzierte, schlanke Leuchte, die Licht gestreut durch einen Diffusor nach vorne und seitlich abstrahlt. Jeweils eine Lampe rechts und links montiert sorgt für die Spiegelbeleuchtung.

LED-Leuchte Pari von Molto Luce
Copyright by Molto Luce

Hersteller Molto Luce
Leuchte Pari LED IP44 18 Watt
Leuchtmittel LED, 18 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Farbwiedergabe CRI >80
Lichtfarbe 3000 Kelvin (warm-weiß)
Lichtstrom 1620 Lumen
Abstrahlung direktes und indirektes, diffuses Licht

Für die Regalbeleuchtung wurde jeder der fünf Einlegeböden mit je 50cm weißen LED-Streifen von Brumberg Leuchten versehen. Da es sich hier vor allem um eine Akzentbeleuchtung handelt, wurde ein LED-Band mit geringerer Lichtleistung gewählt. Am besten wird der Streifen in einer Nut auf der Brettunterseite eingeklebt. So lassen sich auch die Kabel gut unterbringen.

Hersteller Brumberg Leuchten
Leuchte LED-Lichtband 15002003
Leuchtmittel 60 LED / 4,8 Watt pro Meter
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Lichtfarbe 3100K
Lichtstrom 301 Lumen pro Meter
Abstrahlung direkte Abstrahlung in einem Winkel von ca. 120°

Lichtszenarien für die Badbeleuchtung

Je nach Nutzung des verwinkelten Badezimmers werden die Lampen unterschiedlich kombiniert. Es ergeben sich damit eine Vielzahl von Möglichkeiten, die wichtigsten werden hier gezeigt.

Licht in der Dusche und WC

Die Deckenleuchten beleuchten den schmalen Raum gleichmäßig. Auch die Wände erhalten ausreichend Licht, dadurch wirkt es nicht mehr ganz so eng.

Deckeneinbauleuchten im BadDeckeneinbauleuchten im Bad in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Allgemeinbeleuchtung mit LED-Deckeneinbauleuchten, Blick von der Tür zur Dusche

Allgemeinbeleuchtung im BadAllgemeinbeleuchtung im Bad in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Allgemeinbeleuchtung mit LED-Deckeneinbauleuchten, Blick von der Dusche zur Tür

Allgemeinbeleuchtung im Bad

Bei der Allgemeinbeleuchtung geht es wie bei Dusche und WC vor allem um die Beleuchtung des Fußbodens und der Wände. Auch wenn nicht alles in gleißendem Licht erstrahlt, sollten doch keine dusteren Ecken bleiben. Dazu werden die Decken-, Regal- und Wandleuchten im Bereich um Badewanne und Waschbecken angeschaltet. Während der Raum gut beleuchtet ist, bleibt der Spiegel für die Gesichtspflege zu dunkel. Erst mit der Spiegelbeleuchtung erhält er ausreichend Licht.

Beleuchtung im BadBeleuchtung im Bad in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Allgemeinbeleuchtung beim Waschbecken mit LED-Deckeneinbauleuchten, Regal- und Wandleuchten

Spiegellicht mit einer Lampe über dem Spiegel

Wie wirkt die Spiegelbeleuchtung für sich und im Zusammenspiel mit den anderen Leuchten? Dafür wird erst nur die Spiegellampe angeschaltet und dann nach und nach die anderen Lampen dazu genommen, bis am Ende alle Leuchten angeschaltet sind. Da die SIMPLICITY von FontanaArte ihr Licht indirekt nach oben und nach unten abstrahlt, wird durch sie auch der gesamte Raum in helleres Licht getaucht, das über Zimmerdecke und Wände reflektiert wird.

SpiegellichtSpiegellicht in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Eine Leuchte über dem Spiegel: nur Spiegellicht angeschaltet

Badbeleuchtung von obenBadbeleuchtung von oben in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Eine Leuchte über dem Spiegel: nur Spiegellicht angeschaltet (Blick von oben)

Spiegel- und Deckenlicht im BadSpiegel- und Deckenlicht im Bad in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Eine Leuchte über dem Spiegel: Spiegellicht und Deckenleuchten angeschaltet

Licht im Bad von obenLicht im Bad von oben in FarbeFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Eine Leuchte über dem Spiegel: Spiegellicht und Deckenleuchten angeschaltet (Blick von oben)

Lichtdesign Bad - alles anBadbeleuchtung alles an in FarbeFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Eine Leuchte über dem Spiegel: alle Leuchten angeschaltet

alle Leuchten analle Leuchten an in FarbeFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Eine Leuchte über dem Spiegel: alle Leuchten angeschaltet (Blick von oben)

Gerade an den letzten beiden Bildpaaren sieht man, dass die beiden Wandleuchten bei der Badewanne zur Akzentbeleuchtung dienen. Sie werden für sich alleine angeschaltet oder in Kombination mit den Deckenleuchten wie weiter oben gezeigt. Eher weniger zusammen mit allen anderen Leuchten.

Spiegellicht mit zwei Lampen rechts und links vom Spiegel

Große Spiegel in angenehmes Licht zu tauchen, lautet die Aufgabe, die in der ersten Variante mit einer langen Leuchte über dem Spiegel schon ganz gut gelungen ist. Allerdings sieht man dabei auch deutlich den Effekt dieser Art von Spiegelbeleuchtung: an der Oberkante ist es am hellsten, nach unten nimmt die Helligkeit ab. Alternativ dazu kann man rechts und links vom Spiegel jeweils eine Leuchte anbringen. Dies bietet sich auch an, wenn z.B. der Spiegel bis zur Zimmerdecke hochgezogen wird oder in ein Einbaumöbel integriert wird. Der Spiegel wird jetzt bei dieser Variante insgesamt heller, weil von zwei Seiten statt nur von einer Seite beleuchtet wird. Wieder wird das Licht diffus an den Wänden gestreut und im gesamten Bad verteilt.

Spiegellicht mit zwei LampenSpiegellicht mit zwei Lampen in FarbeFalschfarbenskala max. 1000 Lux Z
wei Leuchten rechts und links vom Spiegel: nur Spiegellicht angeschaltet

Spiegellicht von obenSpiegellich von oben in FarbeFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Zwei Leuchten rechts und links vom Spiegel: nur Spiegellicht angeschaltet (Blick von oben)

Spiegellicht und Deckenlicht im BadSpiegel- und Deckenlicht im Bad in FarbeFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Zwei Leuchten rechts und links vom Spiegel: Spiegellicht und Deckenleuchten angeschaltet

Übertragen des Lichtdesigns auf Ihr Bad

Lichtplanungen hängen stark von der Raumgröße, den Oberflächen und Farben von Wänden, Fußböden und Zimmerdecken ab. Grundsätzlich benötigen dunklere Flächen mehr Lichtstrom, um eine ähnliche Helligkeit zu erreichen. Das kann sehr gut in dem langen Gang zur Dusche nachvollzogen werden. Beim Vergleich mit Ihrem Bad sollten Sie daher die genannten Oberflächen und Abmessungen mit Ihrem Bad vergleichen. Zum Vergleich Ihrer Wunschleuchten mit den hier verwendeten Lampen und Leuchten wird der Beitrag „Leuchten vergleichen“ empfohlen.

www.connox.de


Designer Möbel günstig online kaufen - bei fashion4home


ikarus...design online


www.conrad.de


design-bestseller.de


Accessoires für Wohnung und Garten von Möbel Ideal


MONOQI


Loberon



found4you.de - Wohndesign und Geschenkideen





zu den Bad Leuchten bei Home24.de







Badmöbeldirekt.de







myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten