Mit Licht einrichten: Lichtdesign für die Wohnküche

Teil 1: Lichtberatung für die Küche.
Licht für alle Sinne am Beispiel einer Küche 10qm in U-Form mit Allgemeinbeleuchtung, Arbeitsflächenbeleuchtung und Thekenbeleuchtung.

Das richtige Licht setzt Ihre Küche in Szene, erfüllt alle funktionellen Anforderungen und ist vielfältig zu den wichtigsten Lichtszenen kombinierbar. Ob beim Frühstück, beim Kochen, Einräumen der Einkäufe, für jede Situation stimmiges Wohlfühllicht zu kreieren ist mit einigen gut ausgewählten Licht-Zutaten und etwas Lichtplanung einfach möglich.

Licht gehört zum Wohnen und Einrichten, doch ohne ausreichende Lichtberatung ist gute Beleuchtung in der eigenen Wohnung nur über Versuch und Irrtum realisierbar. Im folgenden Beitrag werden allgemeingültige Grundlagen für das private Lichtdesign in der Küche erklärt. Wie zeitgemäße und hochwertige Küchenbeleuchtung für jeden Geschmack und jedes Budget realisiert werden kann und was bei der Lichttechnik und den Leuchten zu beachten ist, wird anhand einer großen Wohnküche gezeigt. In Teil 2 gehe ich auf den angrenzenden Essbereich ein.

Raumdaten und Simulation

Raumhöhe 2,4 m bis 2,7 m
Abmessungen der offenen Küche 3,2 m x 3 m mit 2 Fenstern im Küchenbereich

Der Großteil der Leuchten wird direkt an der Decke befestigt. Die Raumhöhe ist von Bedeutung, denn je weiter die Lampe von der zu beleuchtenden Fläche entfernt ist, umso weniger hell wird z.B. die Arbeitsfläche in der Küche beleuchtet. In diesem Beispiel wurden alle Ergebnisse bei einer Deckenhöhe von 2,4 m und 2,7 m überprüft. Für Raumhöhen über 2,7 m können die Ergebnisse und Empfehlungen nicht verwendet werden.

Skizze Grundriss KücheDie Küche besitzt keine Hängeschränke, weil neben den Fensterflächen und einer Dunstabzugshaube über dem Herd (die Dunstabzugshaube wurde in der 3D-Ansicht nicht dargestellt) dafür nicht mehr ausreichend Platz bleibt. Stattdessen befindet sich viel Stauraum in den beiden hohen Vorratsschränken plus Kühlschrank auf der rechten Seite. Vorschläge zur Küchenbeleuchtung mit Hängeschränken werde ich einem späteren Beitrag zeigen.

Um die Wirkung des Lichts zeigen zu können, wird der Raum in 3D simuliert und mit Leuchten versehen. Dadurch wird erkennbar wie die Küche beleuchtet aussieht, doch wie viel Licht ist das jetzt und ist es hell genug? Aufschluss darüber gibt ein Falschfarbenbild. Dieselbe Ansicht wird in verfälschten Farben dargestellt, jede Farbe entspricht einer bestimmten Helligkeit. Damit kann auf einen Blick erfasst werden, wie hell es auf der Arbeitsfläche ist, wie es auf dem Fußboden aussieht und vor allem ob die Anforderungen an das Lichtdesign erfüllt sind.

Kueche Normalbild und Falschfarbenbild 800lx
Simulierte Küche, in Normalansicht und in Falschfarbendarstellung

Licht als Einrichtungselement in der Küche

Wohnküchen sind ein beliebter Treffpunkt und gehören zu den meistgenutzten Räumen in jeder Wohnung. Das passende Lichtdesign schafft eine angenehme Atmosphäre und ermöglicht gutes Sehen beim Kochen, Frühstückzubereiten oder gemütlich am Esstisch mit Familie oder Freunden.

Jede Küche sollte mindestens zwei Beleuchtungsarten aufweisen: die Beleuchtung der Arbeitsflächen und eine sogenannte Allgemeinbeleuchtung. In der Lichtplanung der gezeigten Küche wurde zusätzlich eine Thekenbeleuchtung integriert, um die Küchentheke mit einer passenden Akzentbeleuchtung hervorzuheben.

Anforderungen

Arbeitsflächenbeleuchtung: 500-650 Lux, CRI 90 oder größer, gerichtetes Licht von oben

Allgemeinbeleuchtung: ca. 150 Lux, CRI 80, diffuses Licht, breit abstrahlend

Thekenbeleuchtung:CRI 90 oder größer, Licht von oben

Lichtfarbe: nach Geschmack, meist warm-weiß (ca. 3000K)

Die Einheit Lux (lx) bezeichnet die Beleuchtungsstärke, die auf einer Fläche erreicht wird.
Je größer der Wert, desto heller ist die Fläche.
CRI steht für Farbwiedergabeindex und sagt aus, ob Farben möglichst echt und natürlich wiedergegeben werden.
Je höher der Wert, desto besser ist die Farbwiedergabe.
Die Einheit Kelvin (K) bezeichnet als Farbtemperatur die Lichtfarbe.
Je höher der Wert, desto kälter (tageslichtähnlicher) ist das Licht.

Unter Allgemeinbeleuchtung versteht man die Grundbeleuchtung des Raumes, also des Fußbodens, der Wände, der Schrankoberflächen und –innenflächen wenn Sie Töpfe oder Vorräte herausnehmen, und der Zimmerdecke. Die Fläche mit der höchsten Helligkeit in der Küche ist die Arbeitsplatte auf der geschnippelt, gerührt, gespült wird. Beide Beleuchtungsarten mit Hilfe einer einzigen Lichtquelle realisieren zu wollen, funktioniert nicht, weil die Anforderungen so unterschiedlich sind. Damit die Allgemeinbeleuchtung wirklich den Raum und bei geöffneten Schubladen auch den Innenraum beleuchtet, muss sie diffus abstrahlen. Das bedeutet, dass das Licht aus vielen verschiedenen Richtungen kommen sollte und nicht nur aus einer Hauptrichtung wie das bei Spots und allen Reflektorlampen der Fall ist. Dagegen ist es sogar hilfreich, bei der Arbeitsflächenbeleuchtung gerichtetes Licht einzusetzen. Damit wird viel Licht gezielt auf die Arbeitsfläche gebracht, allerdings muss das Licht von oben kommen, am besten mittig über der Arbeitsfläche angebracht sein und direkt nach unten strahlen. Sollten Sie auf die Arbeitsflächenbeleuchtung verzichten wollen, und nur mit einer Leuchte in der Mitte des Raums zufrieden sein, werden Sie beim Spülen immer Ihren eigenen Schatten werfen und wenig sehen, beim Schneiden von Gemüse oder Fleisch wird es dann schon gefährlich, anstrengend für das Auge ist das allemal und Kochen macht so keinen Spaß.

Überall dort, wo Lebensmittel beleuchtet werden, sollte die Farbwiedergabe sehr hoch sein, also auf der Küchenarbeitsplatte, der Theke und dem Esstisch. Sonst sieht der Salat plötzlich nicht mehr saftig grün, sondern eher bläulich oder bräunlich aus und Tomaten eher fahl. Damit unsere Gerichte und Zutaten auch am Abend genauso echt und appetitlich aussehen wie bei Tageslicht, sollte der CRI sehr hoch sein. Die Lichtfarbe ist neben der Helligkeit und der Farbwiedergabe das dritte wesentliche Kriterium beim Lichtdesign. Prinzipiell ist die Lichtfarbe Geschmackssache, in Mittel- und Westeuropa wird überwiegend warmweißes Licht im Wohnbereich bevorzugt, das weitgehend dem Glühlampenlicht entspricht. Allgemein sollte in einem Raum, besser in der gesamten Wohnung möglichst eine einheitliche Lichtfarbe verwendet werden. Dies führt zu einem harmonischen Lichtdesign in der gesamten Wohnung ohne große Brüche.

Mit diesem Hintergrundwissen geht es jetzt im Rahmen der Lichtplanung an die Wahl der Lichttechnik, bevor es an die Auswahl der einzelnen Leuchten geht.

Möglichkeiten Lichttechnik

Arbeitsflächenbeleuchtung: Halogenstrahler, LED-Strahler

Allgemeinbeleuchtung: Leuchten mit Energiesparlampen, LED Leuchten

Thekenbeleuchtung: Halogen oder LED

Für die Beleuchtung der Küchenarbeitsfläche wurden zwei Alternativen verwendet: günstige Halogenstrahler und LED-Strahler. Die Allgemeinbeleuchtung lässt sich gut mit Licht aus Energiesparlampen oder LED realisieren und bei der Theke wäre prinzipiell Halogen oder LED möglich.

Ich erkläre die Unterschiede im Lichtdesign anhand von zwei Varianten: Einmal wurde für alle Küchenleuchten LED-Technik verwendet. In der zweiten Variante wurde für die Arbeitsfläche Halogen, für die Allgemeinbeleuchtung Energiespartechnik und für die Thekenbeleuchtung LED gewählt.

Allgemeinbeleuchtung Küche mit LEDAllgemeinbeleuchtung Küche FalschfarbenFalschfarbenskala 800 Lux
Alles in LED (alle Leuchten an): Allgemeinbeleuchtung

 

Küche Allgemeinbeleuchtung unterschiedliche LichttechnikAllgemeinbeleuchtung Küche mit unterschiedlichen LichttechnikenFalschfarbenskala 800 Lux
 Thekenbeleuchtung in LED, Arbeitsflächenbeleuchtung mit Halogen und Allgemeinbeleuchtung mit Energiesparlampe
(alle Leuchten an): Allgemeinbeleuchtung

Diese beiden Bildpaare (jeweils in Normalansicht und Falschfarbenbild) zeigen die Helligkeitsverteilung bei unterschiedlicher Lichttechnik, wenn alle Leuchten in der Küche angeschaltet sind. Weil jede Leuchte individuell unterschiedlich das Licht verteilt, sind die Varianten nicht identisch aber gleichwertig.

Bei der Allgemeinbeleuchtung kommt es auf die Helligkeit am Boden, den Wänden, der Zimmerdecke und an den Fronten der Schränke und Schubladen an. Boden, Wände und Fronten erhalten ausreichend Licht für eine angenehme Küchenbeleuchtung. Die ins blaue verlaufende Einfärbung bei den Schubladengriffen und den Schrankfronten zeigt, dass auch Licht bei geöffneter Tür und Schubladen ins Innere fallen wird. Nur die Zimmerdecke weist bei beiden Varianten Unterschiede auf. Bei der LED-Lösung ist die Zimmerdecke dunkler als bei der Variante mit der Energiesparlampe. Das liegt daran, weil ich bei der Energiesparlampenlösung absichtlich eine Variante mit indirektem Lichtanteil ausgesucht habe. Dabei wird ein meist kleiner Anteil des Lichts an die Zimmerdecke abgestrahlt (erkennbar an den farbigen Ringen um die beiden Leuchten), was die Decke aufhellt und optisch leicht anhebt. Leuchten mit indirektem Lichtanteil gibt es für jede Lichttechnik.

Küche ArbeitsflächenbeleuchtungArbeitsflächenbeleuchtung FalschfarbenFalschfarbenskala 800 Lux
Alles in LED (alle Leuchten an): Arbeitsflächenbeleuchtung

Arbeitsflächenbeleuchtung NormalansichtArbeitsflächenbeleuchtung FalschfarbenFalschfarbenskala 800 Lux
Thekenbeleuchtung in LED, Arbeitsflächenbeleuchtung mit Halogen und Allgemeinbeleuchtung mit Energiesparlampe
(alle Leuchten an): Arbeitsflächenbeleuchtung

Die größte Helligkeit sollen mit 500 – 650 Lux die Arbeitsplatten der Küche aufweisen. Das wurde durch mittig über der Arbeitsplatte mit einem max. Abstand von 80 cm verteilte Strahler erreicht. Die dunklere (blaue) Fläche um das angedeutete Kochfeld herum kommt daher, weil eine sicherlich vorhandene Dunstabzugshaube mit integrierter Beleuchtung nicht simuliert wurde.

Lichttechnik für die Küche und wie lange gibt es sie?

Halogen ist perfekt was Lichtfarbe (ca. 3000 K) und Farbwiedergabe (CRI 90-100) angeht, aber nicht bei der Effizienz. Halogenlampen sind technisch nah verwandt mit der bereits verbotenen Glühlampe und aktuell noch Großteils vom EU-Verbot verschont, weil die bisher umgesetzte Richtlinie nur die in alle Richtungen abstrahlenden Glüh- und Halogenlampen betraf. Seit Dezember 2012 gibt es nun eine neue Richtlinie, die alle Reflektorlampen (auch Halogen-Reflektorlampen) und LED-Lampen betrifft. Nur ist diese Richtlinie so kompliziert, dass aktuell (Stand Februar 2013) niemand weiß, welche Produkte konkret erhalten bleiben und welche verboten werden. Bis dies wirklich klar ist, bleibt das Risiko, dass es für eine heute erworbene Leuchte mit Halogen-Reflektorlampen in ein oder zwei Jahren keine Lampen mehr gibt. Reduziert wird dieses Risiko von den LED-Lampen, die es als Ersatz in allen gängigen Sockelgrößen gibt. Aktuell sind für die hier verwendeten Strahler noch keine wirklich empfehlenswerten LED-Lampen mit sehr guter Farbwiedergabe am Markt, aber da die Technik in großen Schritten weiterentwickelt wird, stehen die Chancen sehr gut, dass es noch innerhalb der nächsten 1-2 Jahre, spätestens bis zu einem möglichen Verbot bestimmter Halogenlampen hochwertigen Ersatz geben wird.

Gleich zu LED-Leuchten zu greifen, ist aus Effizienzgründen sehr empfehlenswert und es gibt auch bereits LED-Leuchten, die sehr gute Farbwiedergabe und schönes warmweißes Licht liefern. Sie können Strom sparen und die neue Technik genießen. Allerdings sind diese LED-Leuchten um Faktor 3 bis 5 teurer als Halogenleuchten, wenngleich sie mit mind. 20.000 Stunden Lebensdauer mehr als zehn Mal so lange halten. Wenn Sie also bisher eine Halogenlampe in einem häufig genutzten Wohnraum 1-2 Mal pro Jahr auswechseln mussten (Halogenlampen haben eine Lebensdauer von 2.000 Stunden), dann werden Sie das mit einer LED-Leuchte nur noch alle 5-10 Jahre tun müssen. Wenn Sie nicht täglich exzessiv kochen, ist Ihre Küchenlichtnutzung eher bei geschätzten 1000 Stunden pro Jahr und Sie müssten die LED Leuchten nach ca. 20 Jahren (manche Hersteller nennen auch längere Lebensdauern) austauschen. Aber dann werden Sie wohl die ganze Leuchte erneuern, weil das Leuchtmittel darin meist nicht austauschbar ist.

Leuchten für die Küche

In der Simulation wurden Aufbauleuchten verwendet, das sind Leuchten, die direkt an der Decke befestigt werden und keine Deckenausschnitte erfordern. Wenn Ihre Decken Hohlräume aufweist, dann können Sie auch Einbauleuchten verwenden. Damit verschwindet der Leuchtenkörper in der Decke und man sieht nur noch die Lichtaustrittsfläche.

Eine Auflistung der beispielhaft verwendeten Leuchten mit den wichtigsten Eigenschaften und empfohlene Leuchten mit ähnlichen Eigenschaften folgt in den nächsten Abschnitten. Zusätzlich erkläre ich wie Sie von Ihnen ausgesuchte Leuchten mit den Beispielleuchten vergleichen können, um zu beurteilen, ob Ihre Wunschleuchte vergleichbare Beleuchtungsergebnisse erzielen wird. Zu diesem Zweck werden neben den technischen Daten und Produktbildern auch soweit verfügbar Lichtverteilungskurven gezeigt. Die Verwendung der Lichtverteilungskurven für Ihre persönliche Lichtplanung wird im letzten Abschnitt erklärt.

Für die Allgemeinbeleuchtung in der Küche verwendete Leuchten

In den beiden gezeigten Lichtdesigns wurde einmal eine Leuchte mit Energiesparlampe und direkter / indirekter Abstrahlung von Tre Ci Luce und im zweiten Fall eine LED-Leuchte von Delta Light verwendet.

Square von Tre Ci LuceLichtverteilungskurve Square von Tre Ci Luce
copyright by Tre Ci Luce

Hersteller Tre Ci Luce
Leuchte Square 32 C-W aus Polycarbonat mit elektronischem Vorschaltgerät (EVG)
Leuchtmittel 2 Stück Energiesparlampen mit je 18 Watt 2G11 (2G11 ist die Lampenart)
Farbwiedergabe & Lichtfarbe kann von Ihnen gewählt werden, Empfehlung: 830 als Angabe auf der Lampe bedeutet Farbwiedergabe CRI 80, Lichtfarbe 3000K (warm-weiß ähnlich einer Halogenlampe)
Lichtstrom 2400 Lumen
Abstrahlung diffus, direktes und indirektes Licht
Anmerkung bitte bei Leuchten mit Energiesparlampen und Leuchtstofflampen immer Leuchten mit elektronischem Vorschaltgerät (EVG) kaufen

 

Leuchte Supernova von Delta Light

Hersteller Delta Light
Leuchte SUPERNOVA XS 260
Leuchtmittel integrierte LED-Platine mit 15 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Lichtfarbe 3000K (warm-weiß ähnlich einer Halogenlampe), keine Angabe zur Farbwiedergabe
Lichtstrom 1312 Lumen
Abstrahlung diffus, direktes Licht

 

Für die Arbeitsflächenbeleuchtung verwendete Leuchten

Auch bei der Arbeitsflächenbeleuchtung wurden LED-Strahler und Halogenstrahler verwendet. Jede Leuchte gibt es in unterschiedlichen Farben und Oberflächen.

Deckenleuchte Boxy LED von Delta Light

Hersteller Delta Light
Leuchte BOXY L+ LED 83033
Leuchtmittel integrierte LED mit 8 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Standard: Farbwiedergabe CRI >80, Lichtfarbe 3000 K, auf Anfrage wird auch Farbwiedergabe CRI >90 angeboten
Lichtstrom 580 Lumen
Abstrahlung diffus, direktes und indirektes Licht
Anmerkung als Arbeitsflächenbeleuchtung in der Küche wäre die bessere Farbwiedergabe mit CRI >90 zu empfehlen, für andere Anwendungen (z.B. Flurbeleuchtung, Badbeleuchtung) ist auch der Standard mit CRI >80 ausreichend

 

Deckenleuchte Tecno-Design von Brumberg Leuchten
copyright by Brumberg Leuchten

Hersteller Brumberg Leuchten
Leuchte Tecno-Design
Leuchtmittel Hochvolt-Halogen GU10 50W 35° (35° ist der Abstrahlwinkel)
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Farbwiedergabe und Lichtfarbe über die Halogenlampe festgelegt CRI 90-100, Lichtfarbe ca. 3000 K
Lichtstrom 536 Lumen
Abstrahlung gerichtetes Licht, in einem Öffnungswinkel von 35° abstrahlend
Anmerkung Sowohl die Leistung (50 Watt) als auch der Öffnungswinkel (35°) sind für das Beleuchtungsergebnis von Bedeutung. Es gibt diese Hochvolt-Halogenspots auch mit 35 Watt Leistung und 25° bzw. 50° Abstrahlwinkel. Bitte darauf achten, dass Sie die 50 Watt und 35° Lampen verwenden, um die gezeigten Ergebnisse nachzubilden. Bei geringerer Leistung steht auch weniger Lichtleistung zur Verfügung und bei engerem Lichtspot (bei 25°) ist der beleuchtete und helle Lichtfleck kleiner, bei 50° wird alles sehr weit gestreut und die Arbeitsplatte wird weniger hell beleuchtet.

 

Ähnliche Leuchten für die Arbeitsflächenbeleuchtung

Alternativ können Sie für die Arbeitsflächenbeleuchtung auch folgende Leuchten verwenden. Damit werden dieselben Ergebnisse erzielt wie im anhand der Bilder gezeigten Lichtdesign für die Küche.

Leuchte Boxy von Delta Light

Hersteller Delta Light
Leuchte BOXY
Leuchtmittel Hochvolt-Halogen GU10 50W 35° (35° ist der Abstrahlwinkel)
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Farbwiedergabe und Lichtfarbe über die Halogenlampe festgelegt CRI 90-100, Lichtfarbe ca. 3000 K
Lichtstrom 536 Lumen
Abstrahlung gerichtetes Licht, in einem Öffnungswinkel von 35° abstrahlend
Anmerkung Aus derselben Produktfamilie wie BOXY L+ LED 83033

Leuchte Tubino von K.B. FORM
copyright by K.B. FORM

Hersteller K.B. FORM
Leuchte Tubino HV
Leuchtmittel Hochvolt-Halogen GU10 50W 35° (35° ist der Abstrahlwinkel)
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Farbwiedergabe und Lichtfarbe über die Halogenlampe festgelegt CRI 90-100, Lichtfarbe ca. 3000 K
Lichtstrom 536 Lumen
Abstrahlung gerichtetes Licht, in einem Öffnungswinkel von 35° abstrahlend

Leuchte SHY CUP CEILING von TOBIAS GRAULichtverteilungskurve SHY CUP CEILING

copyright by TOBIAS GRAU

Hersteller TOBIAS GRAU
Leuchte SHY CUP CEILING
Leuchtmittel Hochvolt-Halogen GU10 50W, 25°
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Farbwiedergabe und Lichtfarbe über die Halogenlampe festgelegt CRI 90-100, Lichtfarbe ca. 3000 K
Lichtstrom 465 Lumen
Abstrahlung gerichtetes Licht, in einem Öffnungswinkel von 25° abstrahlend

Leuchte Object-Design von Brumberg Leuchten
copyright by Brumberg Leuchten

Hersteller Brumberg Leuchten
Leuchte Object-Design
Leuchtmittel Hochvolt-Halogen GU10 50W 35° (35° ist der Abstrahlwinkel)
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Farbwiedergabe und Lichtfarbe über die Halogenlampe festgelegt CRI 90-100, Lichtfarbe ca. 3000 K
Lichtstrom 536 Lumen
Abstrahlung gerichtetes Licht, in einem Öffnungswinkel von 35° abstrahlend

 

Für die Thekenbeleuchtung verwendete Leuchte

Wird die Theke wie im gezeigten Beispiel mit einer Pendelleuchte ausgestattet, so sticht diese allein durch ihre Position ins Auge, sollte zum eigenen Stil passen und Ihnen gefallen. Deshalb ruhig etwas Besonderes aussuchen, so wie die CASINO von Tobias Grau.
Leuchte CASINO von TOBIAS GRAU Lichtverteilungskurve CASINO

copyright by TOBIAS GRAU

Hersteller TOBIAS GRAU
Leuchte CASINO 5
Leuchtmittel integrierte LED
Farbwiedergabe & Lichtfarbe CRI >90
2900 K (warm-weiß)
Lichtstrom 120 Lumen
Abstrahlung gerichtetes Licht
Anmerkung Besonderheit: farbiges Licht in der Glaskuppel wählbar aus 8 Farben, auch ein automatischer Farbverlauf ist möglich

Anmerkung November 2013: leider wird CASINO nicht mehr produziert.

Übertragung auf andere Leuchten

Damit Sie über die hier gezeigten Leuchten hinaus Ihre ganz persönliche Auswahl treffen können, erkläre ich die Möglichkeiten, von einer bestimmten Leuchte auf andere Leuchten zu schließen. Dabei geht es um die Frage, wie das Licht verteilt wird und ob Sie mit einer Leuchte Ihrer Wahl ein ähnliches Lichtdesign in Ihrer Küche erzielen können.

Bei den gezeigten 50 Watt Halogen Strahlern für die Arbeitsflächenbeleuchtung ist die Übertragung auf eine Leuchte Ihrer Wahl sehr einfach, denn die Lichtverteilung wird über die genormte Lampe festgelegt. Sie müssen bei der Auswahl der Leuchte nur darauf achten, dass Sie für GU10 mit 50 Watt Leistung geeignet ist und eine Lampe mit einem Abstrahlwinkel von 35° verwenden, schon können Sie aus der großen Auswahl ganz nach Ihrem persönlichen Stil und preislichen Vorstellungen wählen.

Für alle anderen Leuchten müssen Sie vor allem zwei Werte miteinander vergleichen: Lichtstrom und Lichtverteilungskurve. Der Lichtstrom sind die Werte in Lumen, die Lichtverteilungskurve gibt die Abstrahlung wieder und damit wie das Licht von der Leuchte im Raum verteilt wird. Beide Informationen finden Sie üblicherweise in den Katalogen der Hersteller.

Lichtverteilungskurve Square von Tre Ci Luce
copyright by Tre Ci Luce
Beispiel Lichtverteilungskurve für die Leuchte Square 32 C-W

Anhand der Lichtverteilungskurve sind zwei Leuchten vergleichbar, wenn die beiden Kurven übereinandergelegt fast deckungsgleich sind. Form und Ausdehnung der Kurve werden sicher nie identisch sein, sollten aber auch nicht mehr als ungefähr 10-20° voneinander abweichen, damit man annähernd von ähnlichen Beleuchtungsergebnissen ausgehen kann.

Die Farbwiedergabe und Lichtfarbe muss zu Ihrer Anwendung passen, bitte daher auch vergleichen, ob eine von Ihnen individuell gewählte Leuchte die Anforderungen erfüllt, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben.

In einem der nächsten Beiträge erkläre ich die Verwendung von Lichtverteilungskurven für Ihr persönliches Lichtdesign ausführlicher.

Anleitung für Ihr individuelles Lichtdesign in der Küche

Zur Übertragung des gezeigten Lichtdesigns auf Ihre eigene Küche sollten Sie Ihren Grundriss ausmessen und aufzeichnen und am besten ein paar Kopien für unterschiedliche Lösungsvorschläge machen. Erfassen Sie auch die Deckenhöhe, die gezeigte Lichtplanung gilt für Deckenhöhen von 2,4m bis 2,7m. Bei den gezeigten Ergebnissen wurden weiße Zimmerwände und –decke vorausgesetzt. Der Boden in der Küche wurde mit sandfarbenen Fliesen simuliert. Bei dunklen Wänden, Zimmerdecke oder Bodenbelag ist mehr Licht erforderlich, weil dunkle Oberflächen weniger Licht reflektieren.

Arbeitsflächenbeleuchtung

Zeichnen Sie vom Rand der Arbeitsfläche beginnend mit einem Abstand von 30-40cm die erste Leuchte mittig über der Arbeitsfläche ein und verteilen Sie alle weiteren Leuchten in einem gleichmäßigen Abstand von maximal 80 cm zwischen den Leuchten. In der Regel werden kleinere Abstände zwischen den Leuchten das Ergebnis sein, weil es um das harmonische Verteilen geht. Der Abstand von 80 cm ist der maximale Abstand, der nicht überschritten werden sollte, um noch eine ausreichend helle Arbeitsfläche zu erhalten. Dabei wird die Dunstabzugshaube mit integrierter Beleuchtung ausgespart.

Allgemeinbeleuchtung

Bei der Allgemeinbeleuchtung kommt es neben der Deckenhöhe auf die Grundfläche und die Oberflächen an. Um das gezeigte Lichtdesign auf Ihre Küche zu übertragen, müssen Sie sich Ihre Küche in Form und Größe ansehen. Je ähnlicher Ihre Küche der simulierten Küche ist, umso besser können die Lichtdesign-Ergebnisse übertragen werden. Als ungefähre Abschätzung kann bei einer doppelt so großen Grundfläche auch vom doppelten Lichtbedarf ausgegangen werden. Sie bräuchten dann statt zwei vier Leuchten des gezeigten Typs. Sie sollten wie im Grundriss zu Beginn des Artikels erkennbar, die Leuchten für die Allgemeinbeleuchtung gleichmäßig über der frei begehbaren Fläche verteilen und darauf achten, dass die Abstände zu den Schränken jeweils gleichmäßig sind.

Thekenbeleuchtung

Bei der Thekenbeleuchtung kommt es vor allem auf die Länge der Theke bei Ihnen in der Küche an. Hier sollten Sie ähnlich wie bei der Arbeitsfläche vorgehen und die Leuchten in gleichmäßigem Abstand platzieren. In der Simulation wurde ein Abstand zwischen den Leuchten von 60 cm gewählt. Es gibt Leuchten mit festen Abständen von zwei oder mehr abgependelten Leuchtenelementen oder Schienen, die ein nachträgliches Einstellen der Abstände erlauben.

Problemstellung zu wenig Stromauslässe

Das beschriebene Vorgehen für Ihr individuelles Lichtdesign in der Küche ist nur realisierbar, wenn Sie auch Kabel verlegen können, weil Sie eine Neubauwohnung beziehe, gerade renovieren oder eine abgehängte Decke haben. Dann sollten Sie die Pläne dazu rechtzeitig Ihrem Elektroinstallateur aushändigen, damit ausreichend Stromauslässe passend zu Ihrer Lichtplanung realisiert werden.

Für alle anderen Fälle, wenn Sie keine Möglichkeit haben, neue Kabel zu verlegen muss mit den vorhandenen Stromauslässen gearbeitet werden. Dann reduzieren sich die Möglichkeiten etwas, aber es ist trotzdem möglich, gutes Licht in der Küche umzusetzen.

Im besten Fall finden Sie in unserer Beispielküche einen Stromauslass über der Arbeitsfläche links (alles links vom Dunstabzug) und einen über der Arbeitsfläche rechts, sowie über der Theke und in der Mitte des Raums vor. Dann könnten Sie für die Arbeitsflächenbeleuchtung jeweils eine Stromschiene mit Strahlern für die Arbeitsfläche links und rechts verwenden. Für Anzahl und Abstand der Strahler würde sich nichts ändern, nur die Montageart wäre nicht mehr direkt an der Decke sondern auf einer Schiene. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass die Strahler möglichst senkrecht nach unten leuchten können. Meist ist der Winkel der Strahler auf der Schiene in bestimmten Bereichen einstellbar, nicht alle Systeme am Markt sind für die Beleuchtung von Arbeitsflächen ausgelegt, manche eher zum Anstrahlen von Wänden unter einem Winkel von 45°.

Mit großer Wahrscheinlichkeit finden Sie für die Allgemeinbeleuchtung nur einen Stromauslass in der Raummitte vor. In diesem Fall ist die Verwendung einer Leuchte statt zwei Leuchten erforderlich, allerdings mit größerer Leistung, um vergleichbare Ergebnisse zu erreichen.

In der gezeigten Küchensimulation wurden mit nur einer Leuchte für die Allgemeinbeleuchtung zwei Leuchten ausprobiert und damit sehr gute Ergebnisse erzielt. Bei den beiden Leuchten handelt es sich um die Square 42 C-W von Tre Ci Luce, eine größere Ausführung als die bereits gezeigte Square 32 C-W, und eine Leuchte aus der domino-Familie von PLANLICHT.

Hersteller Tre Ci Luce
Leuchte Square 42 C-W aus Polycarbonat mit elektronischem Vorschaltgerät (EVG)
Leuchtmittel 2 Stück Energiesparlampen mit je 24 Watt 2G11 (2G11 ist die Lampenart)
Farbwiedergabe & Lichtfarbe kann von Ihnen gewählt werden, Empfehlung: 830 als Angabe auf der Lampe bedeutet Farbwiedergabe CRI 80, Lichtfarbe 3000K (warm-weiß ähnlich einer Halogenlampe)
Lichtstrom 3600 Lumen
Abstrahlung diffus, direktes und indirektes Licht
Anmerkung bitte bei Leuchten mit Energiesparlampen und Leuchtstofflampen immer Leuchten mit elektronischem Vorschaltgerät (EVG) kaufen

 

Hersteller Planlicht
Leuchte domino (57RW1140ID domino ABR di/id )
Leuchtmittel Ringförmige Leuchtstofflampe
Farbwiedergabe & Lichtfarbe kann von Ihnen gewählt werden, Empfehlung: 830 als Angabe auf der Lampe bedeutet Farbwiedergabe CRI 80, Lichtfarbe 3000K (warm-weiß ähnlich einer Halogenlampe)
Lichtstrom 3200 Lumen
Abstrahlung diffus, direktes und indirektes Licht

 

Der Minimalfall ist ein Stromauslass für die gesamte Küche. Hier würde ich zu einer langen Stromschiene für die gesamte Küche raten.

Das könnte dann skizziert so aussehen:

Skizze Lichtdesign Küche mit Schiene

Wichtig ist dabei, dass für die Stromschiene nicht nur Strahler im Angebot sind, sondern auch für die Allgemeinbeleuchtung diffus bzw. breit abstrahlende Elemente. Diese müssten wieder in der Mitte verteilt werden und sollten auch nicht zu weit von den hohen Schränken entfernt angebracht sein.

Szenarien

Eingangs hatte ich von den vielfältigen Möglichkeiten gesprochen, das Licht in der Küche zu kombinieren. Selten hat man alle Leuchten an, häufig variiert man und schafft so immer wieder eine andere Lichtstimmung. Hier ein paar Vorschläge für Beleuchtungsszenarien, die auch zeigen, wie das Licht geschaltet werden sollte:

  • Alle Arbeitsflächenstrahler links werden mit einem Schalter ein- und ausgeschaltet.
  • Dasselbe mit den Arbeitsflächenstrahlern rechts.
  • Die beiden Leuchten zur Allgemeinbeleuchtung werden mit einem Schalter betätigt.
  • Auch die beiden Pendel an der Theke werden wie eine Leuchte an – und ausgeschaltet.

Und diese vier Möglichkeiten können jetzt miteinander kombiniert werden, zur Vorbereitung des Frühstücks, zum Einräumen der Einkäufe und beim Kochen.

Lichtszenario Frühstück
Beleuchtung beim Frühstück mit Thekenbeleuchtung, Allgemeinbeleuchtung und Arbeitsflächenbeleuchtung links
Lichtszenario Einkäufe einräume
Einkäufe einräumen mit Thekenbeleuchtung, Allgemeinbeleuchtung und Arbeitsflächenbeleuchtung rechts

Lichtszenario beim Kochen
beim Kochen mit Allgemeinbeleuchtung, Arbeitsflächenbeleuchtung rechts und links

Fortsetzung im nächsten Beitrag: Im zweiten Teil geht es um das Lichtdesign für den an die Küche angrenzenden Essbereich.




 





Designhoming - Design online erleben - Design online kaufen





www.connox.de




ikarus...design online




found4you.de - Wohndesign und Geschenkideen



MONOQI


<




Westwing_120x600_class-gr


 






br
 
Banner Design 120X600

 

Nordlux Funk günstig kaufen

 




Home24 - Möbel einfach online kaufen





myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten




Zum Geschenke-Shop







lampenundleuchten.de - Riesenauswahl an Lampen




Licht, Leuchten, Lampen, Beleuchtung




www.conrad.de




Möbel Ideal