Lichtdesign Schlafzimmer mit Kleiderschrank

Lichtdesign SchlafzimmerLichtplanung fürs Schlafzimmer ist das Thema dieses Beitrags. Das Zimmer ist mit 17qm ganz geräumig und enthält einen großen Kleiderschrank mit ausreichend Platz zum Ankleiden zwischen Schrank und Bett. Gerade im Schlafzimmer sind die Lichtanforderungen sehr gegensätzlich. Zum einen will man spät am Abend oder frühmorgens beim Aufstehen kein allzu helles Licht, um den Übergang zur Nacht schonend zu halten. Andererseits erfordert der Kleiderschrank eine gute Beleuchtung, um auch etwas im Schrank zu erkennen. Und auch eine Allgemeinbeleuchtung ist unverzichtbar, um den gesamten Raum in angenehmes Licht zu tauchen.

Raumdaten und Simulation

Raumhöhe 2,4 m bis 2,7 m
Abmessungen Schlafzimmer 3,4 m x 5,0 m mit 2 Fenstern

Grundriss Schlafzimmer

Mit den gezeigten Abmessungen wird ein 3-dimensionales Modell des Schlafzimmers erstellt und im nächsten Schritt mit Leuchten ausgestattet. Das Simulationsprogramm errechnet die Beleuchtungsstärke im Raum in Abhängigkeit von den Oberflächen und den verwendeten Leuchten. Ein stimmiges Lichtdesign entsteht durch Ausprobieren und Optimieren bis die Beleuchtung mit den Anforderungen für die verschiedenen Szenarien übereinstimmt. Zur Bewertung des Lichtdesigns werden Falschfarbenbilder verwendet. Sie erlauben, ein Gefühl für die Helligkeit im Raum auf einen Blick zu erhalten. Diese bunten Bilder sind immer mit der jeweils angegebenen Skala zu lesen. Die einzelnen Farben entsprechen den Helligkeitswerten.

Lichtdesign Schlafzimmer FalschfarbenFalschfarbenskala max. 400 Lux

Einrichten mit Licht im Schlafzimmer

Wie viel Licht ist für welches Szenario erforderlich? Das sollte immer die erste Frage sein, bevor es an die Auswahl der Lichttechnik und der Leuchten geht. Die Simulation schließlich zeigt, welche Ergebnisse im Schlafzimmer erreicht werden und ermöglicht den Vergleich mit den Anforderungen.

Durch die Allgemeinbeleuchtung sollten der Fußboden und die Wände ausreichend Licht erhalten, um Orientierung zu geben und den Raum erfahrbar zu machen. Bei der Schrankbeleuchtung geht es um die vertikale Beleuchtung des Schranks, denn häufig befindet sich die Kleidung auf unterschiedlichen Höhen, auf der Kleiderstange, in Fachböden oder auf dem Boden. In den Simulationen, bei geschlossenem Schrank, ist die Helligkeit der Fronten von Interesse. Sind die Türen geöffnet, fällt das Licht dann entsprechend auch ins Schrankinnere.

Anforderungen Lichtdesign im Schlafzimmer

Allgemeinbeleuchtung: 100-200 Lux, CRI 80

Schrankbeleuchtung: 300 Lux, mind. CRI 80, besser CRI 90

Lichtfarbe: nach Geschmack, warm-weiß (ca. 3000 Kelvin)

Die Einheit Lux (lx) bezeichnet die Beleuchtungsstärke, die auf einer Fläche erreicht wird.
Je größer der Wert, desto heller ist die Fläche.
CRI steht für Farbwiedergabeindex und sagt aus, ob Farben möglichst echt und natürlich wiedergegeben werden.
Je höher der Wert, desto besser ist die Farbwiedergabe.
Die Einheit Kelvin (K) bezeichnet als Farbtemperatur die Lichtfarbe.
Je höher der Wert, desto kälter (tageslichtähnlicher) ist das Licht.

Lichttechnik

Prinzipiell eignen sich drei Lichttechnikarten für die Beleuchtung von Wohnräumen:

  • Halogenlicht
  • LED-Licht
  • Energiespar-/ Leuchtstofflampe

Halogenlampen stellen das einfachste Licht dar. Einfach, weil es, ohne viel beachten zu müssen, immer eine warm-weiße Lichtfarbe und eine hervorragende Farbwiedergabe liefert. Dies geht allerdings mit einer schlechten Energieeffizienz einher, was nach und nach zum Ausphasen der meisten Halogenlampen führen wird. Siehe auch weitere Artikel zur Lichttechnik und der Verfügbarkeit von Lampen.

LED- und Energiesparlampen bzw. Leuchtstofflampen können ebenso gutes bzw. sehr gutes Licht liefern und sind zudem deutlich energiesparender als die Halogentechnik. Allerdings muss man bei diesen Lichttechniken immer genau auswählen, um auch wirklich gutes Licht mit der richtigen Lichtfarbe und der passenden Farbwiedergabe zu erhalten. So bedeutet z.B. die Lampenbezeichnung 830: CRI 80 und Lichtfarbe 3000 Kelvin bzw. 930 steht für CRI 90 und Lichtfarbe 3000 Kelvin. Auf diese Bezeichnungen ist bei LED- und Energiesparlampen zu achten, um auch die passende und hochwertige Lampen für Wohnräume einzukaufen.

Das Licht im Schlafzimmer gehört eher zu den am wenigsten genutzten in der gesamten Wohnung. Daher ist hier die Energieeinsparung durch Verwendung von LED- oder Energiesparlampen nicht ganz so wichtig. Statt dessen sollte beim Schrank auf eine gute Farbwiedergabe geachtet werden, damit z.B. die dunkelblaue und die schwarze Hose unterschieden werden können.

Lichtdesign und Szenarien

Um den unterschiedlichen Anforderungen im Schlafzimmer gerecht zu werden, sind mehrere Leuchten mit unterschiedlicher Abstrahlcharakteristik zu empfehlen. Die unterschiedlichen Leuchten ergeben miteinander kombiniert die wichtigsten Szenarien des Lichtdesigns. Für die Schrankbeleuchtung habe ich an der Decke angebrachte Strahler ausgewählt. Diese gibt es in Aufbau- oder Einbautechnik in den unterschiedlichsten Designs und Preisklassen. Eine Deckenleuchte, die auch ins Wohnzimmer passen könnte, spendet viel diffuses Licht durch einen hohen Anteil an indirektem Licht. Schließlich ist jede Bettseite mit einer Art Nachtischleuchte ausgestattet, allerdings als Wandleuchte, um mehr Platz auf der ohnehin knappen Nachtkonsole zu lassen.

Lichtdesign SchlafzimmerLichtdesign Schlafzimmer in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 400 Lux
Szenario „alle Leuchten an“ mit Blick auf den Schrank

Wenn beim Lichtdesign alle Leuchten angeschaltet werden wie im Szenario „alle Leuchten an“, wird die Übereinstimmung mit den Helligkeitsanforderungen am Falschfarbenbild erkennbar. Der Schrank ist mit den geforderten 300 Lux im oberen Drittel beleuchtet mit nach unten abfallender Helligkeit. Mit Hilfe der Deckenleuchte und ihrem diffusen, indirekten Licht wird der gesamte Raum auf das Niveau von 100-200 Lux für die Allgemeinbeleuchtung gebracht. Und die Leuchten seitlich am Bett dienen als Bett- oder Leseleuchte mit hoher Helligkeit, aber räumlich stark begrenzt. Als indirektes Licht wird bei der Deckenleuchte das nach oben an die Zimmerdecke abgegebene Licht bezeichnet. Es ist am farbigen Ring (von weiß bis türkis) um die Leuchte herum erkennbar. Dieses Licht wird an der Decke teilweise reflektiert und beleuchtet damit indirekt das Schlafzimmer.

Schlafzimmer Szenario alle Leuchten anSchlafzimmer Szenario alle Leuchten an in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 400 Lux
Szenario „alle Leuchten an“ von oben

Mit dem Blick von oben auf das gesamte Schlafzimmer im Szenario „alle Leuchten an“ soll gezeigt werden, warum die Deckenleuchte über dem Fußende des Bettes platziert wurde. Dadurch wird der Weg um das Bett herum auf allen Seiten gut beleuchtet während der Fußboden vor dem Schrank durch die Strahler zur Schrankbeleuchtung ohnehin ausreichend Licht erhält.

Szenario AllgemeinbeleuchtungFalschfarbenskala max. 400 Lux
Szenario „Allgemeinbeleuchtung“ von oben

Diese gute Beleuchtung von der Tür bis hin zu beiden Seiten des Bettes wird auch im Szenario „Allgemeinbeleuchtung“ erkennbar. In diesem Lichtszenario ist nur die Deckenleuchte angeschaltet. Jetzt ist das Beleuchtungsniveau niedriger als mit allen Leuchten, ausreichend Orientierung und Sicherheit vor Stolperstellen ist jedoch auch bei diesem Szenario gegeben.

Szenario SchrankbeleuchtungSzenario Schrankbeleuchtung in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 400 Lux
Szenario „Schrankbeleuchtung“ mit Blick auf den Schrank

Werden wie im Szenario „Schrankbeleuchtung“ nur die Spots über dem Schrank angeschaltet, wird die geforderte Helligkeit nur im obersten Abschnitt des Schranks erreicht. Beim Lichtdesign wurde davon ausgegangen, dass die Deckenleuchte beim Ankleiden wie im Szenario „alle Leuchten an“ mit angeschaltet wird. Wer sicher ist, dass in den meisten Fällen beim Ankleiden der Partner noch schläft und daher die Deckenleuchte besser nicht angeschaltet wird, der sollte zwei Dreier-Strahlersets oder drei Stück der hier verwendeten Zweier-Sets anbringen.

Szenarion SchrankbeleuchtungFalschfarbenskala max. 400 Lux
Szenario „Schrankbeleuchtung“ von der Türe aus gesehen

Das gezeigte Lichtdesign wurde eher darauf ausgelegt, die Schrankbeleuchtung zu verwenden, um sich die Kleidung aus dem Schrank zu holen und den Partner weiterschlafen zu lassen. Die Abbildung Szenario „Schrankbeleuchtung“ von der Türe aus gesehen zeigt: das Bett bleibt dunkel, während der Ankleidebereich vor dem Schrank gut beleuchtet wird.

Szenario BettbeleuchtungSzenario Bettbeleuchtung FalschfarbenFalschfarbenskala max. 400 Lux
Szenario „Bettleuchten“ von der Türe aus gesehen

Beim Szenario Bettleuchten wird ersichtlich wie die Wandleuchten wirklich nur die jeweilige Seite beleuchten und die Störung des vielleicht noch schlafenden Partners eingeschränkt ist.

Leuchten

In diesem Abschnitt werden die in der Simulation verwendeten Leuchten mit den wichtigsten Daten aufgelistet. Daneben zeige ich noch einige ähnliche Leuchten mit einer anderen Lichtverteilung, die im Lichtdesign jedoch ähnliche Lichtszenarien ergeben.

Verwendete Leuchten

Als Wandleuchte mit der Funktion einer Nachtischleuchte wurde eine AJ Royal Wandleuchte von Louis Poulsen verwendet. Der Schirm ist schwenkbar, damit kann z.B. zum Lesen im Bett der Lichtkegel ausgerichtet werden.

AJ Royal Wandleuchte
copyright by Louis Poulsen

Hersteller Louis Poulsen
Leuchte AJ Royal Wandleuchte
Leuchtmittel Sockel E14, max. 40 Watt; kann mit Halogen-, Energiespar- oder LED-Lampe bestückt werden
Farbwiedergabe & Lichtfarbe kann von Ihnen gewählt werden, Empfehlung: 830 bei Energiesparlampe oder LED-Lampe
Lichtstrom je nach Lampe etwa 300 – 450 Lumen; mit 440 Lumen simuliert
Abstrahlung direktes Licht

Die Schrankbeleuchtung wurde im Lichtdesign mit Hochvolt-Halogenstrahlern als Aufbauleuchte simuliert. Das kann auch mit Einbaustrahlern realisiert werden. Ob bei der Aufbauvariante die Strahler in mehreren Sets angebracht werden oder auf einer Schiene platziert sind, ist unerheblich. Wichtig ist nur die Anzahl der Strahler, in der Simulation wurden zwei Doppelsets mit insgesamt vier Strahlern verwendet. Wer ohne Hinzunehmen der Deckenleuchte ausreichend helles Licht nur allein durch die Strahler erhalten will, sollte statt dessen für das gezeigte Schlafzimmer sechs Strahler verwenden.

Asto Tube II von SLV
copyright by SLV

Hersteller SLV
Leuchte ASTO TUBE II Deckenleuchte
Leuchtmittel Halogenlampe, Sockel GU10, max. 75 Watt pro Strahler; simuliert mit 50 Watt, 40° Abstrahlwinkel
Farbwiedergabe & Lichtfarbe durch die Halogenlampe sind Lichtfarbe mit ca. 3000 Kelvin und Farbwiedergabe (CRI 90-100) bereits definiert
Lichtstrom bei 50 Watt mit 400 Lumen pro Strahler simuliert
Abstrahlung gerichtetes Licht

Als Deckenleuchte wurde eine wohnliche Variante mit Textilschirm verwendet. Der bei den Lichtszenarien beschriebene hohe Anteil indirekten Lichts wird in der Lichtverteilungskurve durch den nach oben (an die Zimmerdecke) strahlenden gelb unterlegten Kreis erkennbar.

Soprana von SLV
copyright by SLV

Hersteller SLV
Leuchte SOPRANA CL-1
Leuchtmittel 3 x E27, max. 60 Watt; kann mit Halogen-, LED- oder Energiesparlampe bestückt werden;
Empfehlung von SLV: Energiesparlampe 23 Watt, 2700 K, 1350 lumen
Farbwiedergabe & Lichtfarbe wird durch die Lampe bestimmt; bei Halogenlampe: ca. 3000 Kelvin, CRI 90-100; bei Energiespar- und LED-Lampen 827 (CRI 80, 2700 Kelvin) oder 830 (CRI 80, 3000 Kelvin) verwenden
Lichtstrom 4050 lumen (3 x 1350 lumen)
Abstrahlung diffuses Licht mit hohem indirektem Anteil

Ähnliche Leuchten

Ähnliche Leuchten je nach Geschmack auszuwählen ist besonders bei den Strahlern sehr einfach. Hier wird die Lichtverteilung durch die Lampe bestimmt, Sie können also aus dem großen Angebot an Strahlern mit GU10-Lampen aussuchen. Ich rate auch zu den GU10-Lampen, weil hier nach einem noch nicht klar terminierbaren Verbot der Halogenlampen gute bis sehr gute LED-Ersatzlösungen absehbar sind. Sie müssen dann die Leuchte nicht wegwerfen, können statt dessen LED-Ersatzlampen kaufen wenn es Halogen nicht mehr zu kaufen gibt.

Bei den Nachtischleuchten ist ebenso die Auswahl sehr groß. Neben Varianten, die das Licht zu einem Lichtkegel formen wie die AJ Royal, sind auch diffus abstrahlende Leuchten wie die Leuchte RIOTTE möglich.

Wandleuchte Riotte von SLV
copyright by SLV

Hersteller SLV
Leuchte RIOTTE
Leuchtmittel E14 max. 40 Watt; kann mit Halogen-, LED- oder Energiesparlampe bestückt werden;
Empfehlung von SLV: Energiesparlampe 7 Watt, 2700 K,
285 lumen
Farbwiedergabe & Lichtfarbe bitte bei LED- oder Energiesparlampe auf 827 (CRI 80, 2700 Kelvin) oder 830 (CRI 80, 3000 Kelvin) achten
Lichtstrom 285 lumen
Abstrahlung diffuses Licht

Eine weitere Alternative wäre die OJ von Louis Poulsen. Alle gezeigten Wandleuchten gibt es auch als Tischleuchten.

OJ WALL von Louis Poulsen
copyright by Louis Poulsen

Hersteller Louis Poulsen
Leuchte OJ WALL
Leuchtmittel 18 Watt Halogen oder 7 Watt Energiesparlampe, Sockel E14
Farbwiedergabe & Lichtfarbe kann bei der Energiesparlampe von Ihnen gewählt werden, Empfehlung: 830 (CRI 80, Lichtfarbe 3000 Kelvin)
Lichtstrom je nach Lampe etwa 160 lumen
Abstrahlung direktes Licht

Ihr Lichtdesign Zuhause

Wenn Sie Anregungen aus dem gezeigten Lichtdesign für Ihr Zuhause übernehmen wollen, sehen Sie sich bitte zuerst die Fläche an. Ist Ihr Schlafzimmer oder z.B. die Länge des Schranks ähnlich groß? Der Lichtbedarf für den gesamten Raum richtet sich nach der Fläche und der Höhe des Raums. Ist Ihr Schlafzimmer 30% kleiner, benötigen Sie ungefähr 30% weniger Licht in Summe und umgekehrt. Auch bei der Schranklänge sollten Sie die hier gezeigten Schrankabmessungen mit Ihrer Situation vergleichen. Die Strahler wurden 40 cm von der Vorderkante des Schrank entfernt platziert, sie können nach unten und seitlich geschwenkt und damit passend ausgerichtet werden.

Neben der Zimmergröße spielen die Oberflächen und die Farbe eine wesentliche Rolle, weil sie mehr oder weniger gut das Licht reflektieren. Wände, Fußboden und Oberflächen der Möbel sind hierbei am wichtigsten. Das gezeigte Schlafzimmer wurde mit hellen, weißen Wänden und einer hellen Zimmerdecke simuliert. Der Fußboden ist ein heller Teppichboden in gedeckter Farbe. Bei dunklen Wänden, Zimmerdecke oder Boden wird mehr Licht als in diesem Lichtdesign gezeigt benötigt, da dunkle Flächen das Licht weniger gut reflektieren als helle Oberflächen.

Beim Vergleich der angegebenen Leuchten mit einer Leuchte Ihrer Wahl sollten Sie den Lichtstrom und die Lichtverteilung vergleichen. Die Lichtverteilungskurve wie bei der SOPRANA zeigt an in welche Richtung das Licht abgestrahlt wird. Nur wenn die von Ihnen ausgwählte Leuchte eine ähnliche Lichtverteilungskurve aufweist und ungefähr den Lichtstrom wie angegeben, dann wird auch die Beleuchtung im Raum ähnlich ausfallen.
Bitte achten Sie vor dem Kauf immer noch einmal auf die Lichttechnik und bei LED- und Energiesparlampen auf die richtige Lichtfarbe und Farbwiedergabe, damit Sie ein harmonisches Lichtdesign in Ihrem Zuhause erhalten.