Treppenbeleuchtung für eine gerade Treppe

TreppenbeleuchtungIn dieser Artikelserie wird ein modernes Einfamilienhaus mit rund 180 qm Wohnfläche über zwei Etagen mit zeitgemäßem Lichtdesign ausgestattet. Im ersten Beitrag geht es um die Beleuchtung für eine gerade Treppe, die vom offenen Wohnbereich im Erdgeschoss ins Obergeschoss führt. Die Treppe wird beidseitig von raumhohen Wänden begrenzt. Dadurch ergibt sich ein schmaler Raum, der ohne Geländer auskommt.

Die Treppe führt über eine Länge von 3,9 m und einer Breite von 0,9 m in die erste Etage. Die Raumhöhe im Erdgeschoss beträgt 2,7 m. Ein warmer Holzton der Treppenstufen lässt die Treppe wohnlich erscheinen. Alle Wände sind in einem sehr hellen Weiß gehalten.

Anforderungen an das Lichtdesign

Treppenbeleuchtung: 150 Lux, CRI 80

Hintergrundbeleuchtung: 50 Lux

Lichtfarbe: kann nach Geschmack gewählt werden, Empfehlung: 3000 Kelvin, passend zum Licht in angrenzenden Wohnräumen

Die Aufgabe für die Lichtplanung besteht darin, die Treppe so zu beleuchten, dass die Stufen immer gut erkennbar sind. Auch die Übergänge zum Fußboden im Erdgeschoss und Obergeschoss sollten ausreichend Licht erhalten. Dies gelingt am besten mit leicht schattenbildender Beleuchtung. Sie hebt die Stufenkanten hervor, ohne zu harte Schatten zu bilden. Zu weiche Schatten durch ausschließlich diffuse Beleuchtung würde den Unterschied zwischen den einzelnen Stufen eher verwischen und zu geringerer Sicherheit führen.

Mit der Hintergrundbeleuchtung ist der Raum um die Treppe herum gemeint, der Unterschied zwischen Umgebung und den beleuchteten Stufen sollte nicht zu groß sein. Daher ist es vorteilhaft, das Licht im Raum zu verteilen und nicht nur von unten die Stufen zu beleuchten. Auch wirkt der Raum allgemein größer, wenn z.B. die Wandflächen beleuchtet sind.

Die Einheit Lux (lx) bezeichnet die Beleuchtungsstärke, die auf einer Fläche erreicht wird. Je größer der Wert, desto heller ist die Fläche.
CRI steht für Farbwiedergabeindex und sagt aus, ob Farben möglichst echt und natürlich wiedergegeben werden. Je höher der Wert, desto besser ist die Farbwiedergabe.
Die Einheit Kelvin (K) bezeichnet als Farbtemperatur die Lichtfarbe. Je höher der Wert, desto kälter (tageslichtähnlicher) ist das Licht.

Lichttechnik

Für die Beleuchtung der Treppe kommen drei Lichttechnikarten in Frage:

  • Halogen
  • Leuchtstofflampen oder Energiesparlampen
  • LED-Licht

Da sich Treppenbeleuchtungen in Form von LED-Einbauleuchten über den Stufen großer Beliebtheit erfreuen, zeigt das Lichtdesign genau diese Variante. Auch für die weiteren Leuchten wurden LED-Varianten verwendet. Ebenso gut könnten auch Halogen oder Leuchtstoff-/ Energiesparlampen zum Einsatz kommen. Bei Halogen sollte auf die langfristige Verfügbarkeit der Lampen geachtet werden (siehe Artikel in der Rubrik Lichttechnik). Prinzipiell lassen sich die hier gezeigten Ergebnisse auch auf ähnliche Leuchten übertragen, wie im Artikel „Leuchten vergleichen“ beschrieben.

Leuchten

Für das Lichtdesign zur Treppenbeleuchtung wurden folgende Leuchten verwendet:

  • 14 LED-Einbauleuchten als Stufenbeleuchtung
  • 3 LED-Deckenleuchten (2 im EG, 1 im OG)
  • 2 LED-Wandleuchten

LED-Stufenbeleuchtung

LED-Wandeinbauleuchte von Brumberg Leuchten
copyright by Brumberg Leuchten

Hersteller Brumberg Leuchten
Leuchte LED-Wandeinbauleuchte R3929WW
Leuchtmittel integrierte LED, 1,2 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Lichtfarbe 3100 Kelvin (warm-weiß)
keine Angabe zur Farbwiedergabe
Lichtstrom 40 Lumen
Abstrahlung asymmetrische, direkte Abstrahlung

Für die Stufenbeleuchtung wurden dafür vorgesehene Wandeinbauleuchten von Brumberg Leuchten jeweils links und rechts über jeder zweiten Stufe in die Seitenwände platziert.


LED-Wandeinbauleuchten


Deckenleuchten

LED-Einbauleuchte TWEETER

Hersteller Delta Light
Leuchte TWEETER REO 3050
Leuchtmittel integrierte LED mit 10 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Lichtfarbe 3000K (warm-weiß ähnlich einer Halogenlampe),  Farbwiedergabe CRI >80
Lichtstrom max. 920 Lumen
Abstrahlung direkte, breite Abstrahlung im Winkel von 50°

Die Leuchte TWEETER REO 3050 von Delta Light gibt es als Aufbau- oder Einbauleuchten. Für die Einbauleuchten müssen die LED-Treiber separat bestellt und montiert werden.
In diesem Lichtdesign wurden zwei dieser Leuchten im Erdgeschoss und eine im Obergeschoss so platziert, dass der Fußboden im Anschluss an die Treppe und die jeweils erste bzw. letzte Stufe gut beleuchtet wird.



design-bestseller.de

Wandleuchten

FOLD SURFACE von VIBIA
copyright by VIBIA

Hersteller VIBIA
Leuchte FOLD SURFACE 4202(gibt es auch als BUILT-IN)
Leuchtmittel LED, 18 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe Farbwiedergabe CRI >80
Lichtfarbe 2900 Kelvin (warm-weiß)
Lichtstrom 290 Lumen (3er-Element)
Abstrahlung indirekte Abstrahlung

Die Wandleuchten FOLD von VIBIA erfordern mit 5 cm Tiefe so wenig Bauraum, sie passen selbst in diesen schmalen Treppenaufgang. Für dieses Lichtdesign wurden zwei 3er-Elemente FOLD SURFACE 4202 verwendet. Auch weitere Anordnungen und Kombinationen in schier unendlicher Vielfalt sind möglich.

Lichtszenarien

Die folgenden Lichtszenarien zeigen die Lichtwirkung in Normalbildern und Falschfarbenbildern. Mit Hilfe der Farbskala kann auf einen Blick beurteilt werden, wie hell es im Raum, auf den Stufen und den Wänden wird. Dadurch wird der Vergleich mit den Anforderungen möglich.

Stufenbeleuchtung

Wenn nur die 14 Stufenleuchten angeschaltet werden, kann ihre unmittelbare Lichtwirkung auf den Stufen beurteilt werden. Die Stufen sind im Mittel ausreichend beleuchtet, der Treppenabsatz oben und unten erscheint jeweils noch zu dunkel, hier schaffen die Deckenleuchten im nächsten Szenario Abhilfe.

Treppenbeleuchtung von untenTreppenbeleuchtung von unten in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Szenario „nur Stufenbeleuchtung“ von unten

Stufenbeleuchtung DetailStufenbeleuchtung Detail in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Szenario „nur Stufenbeleuchtung“, von unten im Detail

Stufenbeleuchtung von obenStufenbeleuchtung von oben in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Szenario „nur Stufenbeleuchtung“, von oben

Stufen- und Deckenleuchten

In diesem Szenario sind die drei Deckenleuchten und die Stufenleuchten angeschaltet. Dadurch wird der Bereich vor und nach der Treppe angenehm und sicher beleuchtet und auch die erste bzw. letzte Stufe erhalten ausreichend Licht für einen sicheren Übergang zur Ebene. Allerdings wirkt der ohnehin schon schmale Treppenaufgang durch die besonders oben sehr dunklen Seitenwände noch enger. Die zusätzlichen Wandleuchten im nächsten Szenario hellen gezielt die Seitenwände auf, um den Aufgang optisch weiter wirken zu lassen.

Stufen- und DeckenleuchtenStufen- und Deckenleuchten in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Szenario „Stufen- und Deckenleuchten“ von unten

Stufen- und Deckenleuchten von obenStufen- und Deckenleuchten von oben in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Szenario „Stufen- und Deckenleuchten“ von oben

Stufen-, Decken- und Wandleuchten

In diesem Szenario sind alle Leuchten angeschaltet. Die indirekten Wandleuchten erzeugen diffuses und blendfreies Licht. Durch diese beiden LED-Wandleuchten werden die beiden Seitenwände deutlich heller, sie erreichen jetzt auch die 50 Lux für die Hintergrundbeleuchtung. Zusätzlich wirkt der Aufgang weiter und freundlicher. Sowohl nach oben als auch nach unten bewegt man sich immer auf eine gut beleuchtete Fläche im Erdgeschoss oder Obergeschoss zu, ein nicht nur sicherer, auch angenehmer Aspekt der Beleuchtung.

Treppenbeleuchtungalle Leuchten an von unten in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Szenario „Stufen-, Decken- und Deckenleuchten“ von unten

alles an von untenalles an von unten in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Szenario „Stufen-, Decken- und Deckenleuchten“ von unten im Detail

alles an von obenalles an von oben in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Szenario „Stufen-, Decken- und Deckenleuchten“ von oben