Heller Empfang

LichtdesignserieMit diesem Artikel startet eine Lichtdesignserie für eine kompakte Stadtwohnung mit einem verwinkelten und offen ineinander übergehenden Eingangs-, Wohn-, Küchen- und Essbereich.

Vom auf dem in der Bildmitte beleuchteten Wohnungseingang geht es nach rechts in das Wohnzimmer und von dort in einen weiteren Flur, der zu Schlafzimmern und Bad führt.

Der Wohnungstür gegenüber wurde eine kleine Leseecke eingerichtet. Links herum geht es zur Küche und ins Esszimmer.

Tagsüber fällt viel Tageslicht durch die bodentiefen Fenster. Abends liefern unterschiedliche Lampen und Leuchten angenehmes Licht für jede Stimmung.

Der Flur – Abmessungen und Oberflächen

Der schmale Flur ist nur 1,1 m breit, alle Räume sind 2,5 m hoch.
Mit 3,3 m ist die linke Wand zur Küche hin deutlich länger als ihr 1,8 m langes Gegenstück zum Wohnzimmer hin.
Eine weitere Tür führt in einen Nebenraum, daneben bleibt wenig Platz für einen kompakten Wandschrank, der die Garderobe verbirgt.

Alle Wände und Decken sind in hellem Weiß gestrichen. Im gesamten Wohn- und Eingangsbereich wurde helles Parkett verlegt. Der einzige dunklere Farbton wird von den Türen zum Wandschrank beigesteuert.

Lichtdesign im Flur

Um den ohnehin schon schmalen Flur möglichst weit und freundlich wirken zu lassen, wurden breit abstrahlende Deckenleuchten ausgewählt. Dadurch erhält nicht nur der Fußboden ausreichend Licht, auch die Wände werden angestrahlt. Der kleine Flur wirkt dadurch größer. Die verwendeten LED-Leuchten können auch noch stärker in Richtung einer Wand ausgerichtet werden, um z.B. ein Bild optimal zu beleuchten.

Anforderungen an die Beleuchtung im Flur: Mittlere Helligkeit von ca. 100 Lux, CRI 80

Die Lichtfarbe kann nach Geschmack gewählt werden, Empfehlung: 3000 Kelvin, passend zum Licht in den angrenzenden Wohnräumen

Die Lichtfarbe kann nach Geschmack und Vorliebe gewählt werden. Empfehlenswert ist eine gleichbleibende Lichtfarbe in allen Räumen. Besonders bei so offen ineinander übergehenden Grundrissen sollten unangenehme Übergänge vermieden werden.

Die Einheit Lux (lx) bezeichnet die Beleuchtungsstärke, die auf einer Fläche erreicht wird.
Je größer der Wert, desto heller ist die Fläche.
CRI steht für Farbwiedergabeindex und sagt aus, ob Farben möglichst echt und natürlich wiedergegeben werden.
Je höher der Wert, desto besser ist die Farbwiedergabe.
Die Einheit Kelvin (K) bezeichnet als Farbtemperatur die Lichtfarbe.
Je höher der Wert, desto kälter (tageslichtähnlicher) ist das Licht.

Lichttechnik und Leuchten

Für die Auswahl der Lampen und Leuchten gilt immer: es muss den Bewohnern gefallen, das Licht sollte ausreichend, funktionell und vor allem schön sein.

Dafür kommen Leuchten mit LED, Energiesparlampe bzw. Leuchtstofflampe oder Halogenlampe in Frage. Fällt die Wahl auf eine Leuchte mit Halogenlampe, sollte geprüft werden, wie lange es diese noch zu kaufen gibt, da es weitere Lampenverbote bis 2016 geben wird. Zusätzliche Informationen finden Sie in einem weiteren Artikel. Halogenlampen haben den Vorteil, dass ihr Licht immer mit einer warm-weißen Lichtfarbe und einer sehr guten Farbwiedergabe einher geht. Dagegen muss bei LED-Licht, Energiesparlampen und Leuchtstofflampen darauf geachtet werden, dass die Anforderungen erfüllt werden. Es gibt passende Produkte, aber auch viele mit anderen Lichtfarben und weniger guter Farbwiedergabe.
Zukunftstauglich, energiesparend und langlebig sind vor allem LED-Produkte, aber auch gute Energiespar- und Leuchtstofflampen. Halogenlampen haben beim Energieverbrauch einen klaren Nachteil.

Für den Wohnungseingang wurden zwei LED-Deckenleuchten der Firma Nimbus verwendet. Sie sind stufenlos dreh- und schwenkbar und strahlen das Licht breit und weich ab. Der LED-Konverter ist bereits enthalten, die Leuchte kann direkt an 230 V angeschlossen werden.

LED Deckenleuchte von Nimbus
Copyright by Nimbus-Group

Hersteller nimbus
Leuchte Rim R 49
Leuchtmittel eingebaute LED mit 14 Watt
Farbwiedergabe & Lichtfarbe CRI >80
3000 Kelvin (auch in 2700 Kelvin oder 4000 Kelvin erhältlich)
Lichtstrom 813 Lumen
Abstrahlung direkte, breite Abstrahlung

Insgesamt wurden in diesem schmalen, offenen Flur also 1626 Lumen installiert. Wollen Sie dieses Lichtlösung mit einem ähnlich großen Raum bei Ihnen zu Hause vergleichen, sollten Sie vor allem den Lichtstrom in Lumen und auch die Abstrahlung der Leuchten vergleichen.

Lichtdesign für den Wohnungseingang

Mit den beiden LED-Deckenleuchten wird der Flur in harmonisches Licht getaucht. Auf den folgenden Bildern wird immer ein Bildpaar in Normalansicht und in Falschfarben nebeneinander gestellt. Die Falschfarben ermöglichen zusammen mit einer Farbtabelle eine schnelle Einschätzung, welche Oberflächen wie viel Licht erhalten und ob die Anforderungen erfüllt werden.

Auf allen Bildern sind nur die beiden Deckenleuchten im Flur angeschaltet, alle anderen Räume liegen im Dunkeln.

an der Wohnungstürendlich zu HauseFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Blick von der Wohnungstür in den Flur

Licht im FlurLicht im Flur in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Blick von der Leseecke in den Flur und zur Wohnungstür

Hier ist sehr gut erkennbar, wie das Licht gleichmäßig auf den Fußboden fällt und wie die Wände begrenzenden Wände erhellt werden.

Blick zur KücheBlicke zur Küche in FalschfarbenFalschfarbenskala max. 1000 Lux
Blick in Richtung Küche und Esszimmer

Dieses Bild zeigt den Bereich der nächsten Beiträge dieser Serie: Es geht weiter mit der Leseecke, danach der Küche und dem Esszimmer.